Frankfurt Scottish Country Dance Club

Scottish Dancing in and around Frankfurt, for everyone

Ceilidh Folk Edinburgh - Schottische Tänze

Im Fidula-Verlag ist die CD »Schottische Tänze« erschienen, auf der die Band »Ceilidh Folk Edinburgh« zu 12 Tänzen aufspielt. Das Begleitheft der CD enthält passende Tanzbeschreibungen von Hannes Hepp. Die CD kostet 16,80 Euro.

Die CD enthält die folgenden Tänze:

1.The Dashing White Sergeant
2.Strip the Willow (6/8-Takt)
3.The Angus Reel (für Virginia Reel)
4.St. Bernard's Waltz
5.Flowers of Edinburgh
6.The Tempest (Schotten sagen La Tempête)
7.Duke of Perth
8.Highland Schottische
9.Circassian Circle
10.Petronella
11.Macdonald of Sleat (ohne Beschreibung)
12.Hebridean Weaving Lilt

Wir Schottentänzer sind ja eigentlich englische Tanzbeschreibungen gewöhnt. Deswegen hat es uns besonders interessiert, wie der Fidula-Verlag schottische Tänze einem deutschsprachigen Publikum aus der allgemeineren Tanzszene präsentiert. Um es kurz zu sagen: Unserer Meinung nach ist das sehr gut gelungen. Die Tanzbeschreibungen sind auch für Nicht-Schottentänzer nachvollziehbar, da sie kaum Vorkenntnisse erfordern, enthalten hilfreiche Grafiken und entsprechen sehr weitgehend den schottischen »Originalen«. Zu einigen Tänzen sind auch alternative Tanzbeschreibungen angegeben, die teils aus der englischen Tradition kommen (»Flowers of Edinburgh«) und teils die komplizierte Originalchoreographie durch etwas Zugänglicheres ersetzen (»Macdonald of Sleat«). Dadurch ist die CD sehr interessant für Tanzleiter aus dem Bereich internationaler Volkstänze, die in ihren Gruppen einfache schottische Tänze unterrichten möchten – auch wenn die knappe Beschreibung der Schritttechnik jemandem, der nicht aus anderer Quelle »schottische« Erfahrung hat, nicht wirklich helfen dürfte.

Aus der Sicht eines Scottish-Country-Dancing-Lehrers handelt es sich bei dem Produkt zuerst einmal um eine CD mit schöner Tanzmusik für bekannte Tänze (die Tanzbeschreibungen sind nicht so interessant, da man sie erst in die übliche Sprache »zurückübersetzen« müßte – aber in den meisten Fällen ist das gar nicht nötig, da es sich bei den Tänzen sowieso um alte Favoriten handelt). Die Tempi sind trotz des Bandnamens »Ceilidh Folk Edinburgh« nicht zu schnell, sondern für die meisten Tänze genau richtig, sie haben Schwung, ohne dabei aber präzises Tanzen unmöglich zu machen. Man merkt, hier sind Profis am Werk! Die Band spielt auf Akkordeon, Geige, Tin Whistle (!), Klavier, Trommel und Bass eine bunte Mischung aus vor allem traditionellen schottischen Stücken, die auf der Rückseite der CD-Hülle aufgelistet sind (allerdings mit ein paar Tippfehlern). Was dort leider fehlt, ist eine Angabe, wie oft die Tänze jeweils durchgespielt werden. So kann man zum Beispiel bei »Flowers of Edinburgh« an der Laufzeit von 3:16 Minuten sehen, dass es sich wohl um sechs Durchgänge à 32 Takte handeln muss, aber das passt dann nicht mehr zur Tanzbeschreibung im Heft, die wie üblich von einem Vier-Paar-Set ausgeht – dafür wären jedoch acht Durchgänge Musik nötig! Wollte man kleinlich sein, könnte man auch noch anmerken, dass der »Hebridean Weaving Lilt« normalerweise nicht als Jig angesehen wird. Aber das sind wirklich keine großen Kritikpunkte.

Wir empfehlen die Fidula-CD, wie erwähnt, vor allem »internationalen« Tanzleitern, denen sie die aufwendige Suche speziellerer CDs und vor allem das Finden und Entziffern der dazugehörigen Tanzbeschreibungen ersparen dürfte. In der reinen Schottentanz-Szene sucht sie ein bisschen ihren Markt: Die Tanzbeschreibungen sind da nicht so nützlich, und die Stärke der Stückauswahl – lauter beliebte Tänze – bedeutet natürlich auch, dass die meisten Teachers schon andere gute Aufnahmen von »Duke of Perth« oder »Petronella« in ihrem CD-Koffer haben dürften. Unabhängig davon enthält sie aber einfach schöne Musik, die beim Zuhören Spaß macht und in die Beine geht, und was könnte man sich mehr wünschen?

T-Shirt

T-Shirt

The Anniversary Ball T-Shirts are still available. More information on the T-Shirt page!